Fachkrankenhaus EuroMediCare
661 300 314 (Mon. - Fr., Sprechstunden 10-20)
Magenballon

Eine Alternative für die klassische bariatrische Operation. Beim Magenballon ist kein chirurgischer Eingriff erforderlich, der Ballon kann wieder entfernt werden und ist sicher.

Intra-Darm-Ballon (BIB) ist ein sicherer Weg, um überschüssige unerwünschte Pfund loszuwerden – im Bauchballon platziert ist so groß, dass es keine Möglichkeit gibt, raus zu kommen.

Magenballon

Bei der Behandlung wird ein spezieller, mit Flüssigkeit und / oder Luft gefüllter Ballon in den Magen eingeführt (bis ca. 700 ml). Der Ballon reduziert das maximale Volumen des Magens und lässt den Patienten auch nach dem Essen eine kleine Mahlzeit voll werden. Der Ballon bleibt etwa 6 Monate im Magen und führt dazu, dass der Patient neue Essgewohnheiten annimmt.

BIB Ballon ist auch eine ideale Lösung vor der Operation für die Behandlung von Fettleibigkeit. Es ist wichtig zu beachten, dass die Methode den Verdauungsprozess nicht beeinflusst und keine zusätzlichen Nahrungsergänzungsmittel benötigt. Bei Komplikationen sind Komplikationen sehr selten.

Intragastric Ballon ist eine gute Möglichkeit, den Patienten für die nächste Stufe der Behandlung, dh die chirurgische Phase vorzubereiten. Dies ist besonders wichtig für Patienten, die sehr fettleibig sind oder an Begleiterkrankungen leiden, die durch den Zustand des Patienten erheblich beeinträchtigt werden.

Der Verlust eines Dutzend oder sogar Dutzend Pfund während der Ballontherapie macht die nachfolgende chirurgische Behandlung viel sicherer.

Vorteile

Dank diesem Eingriff können Sie Ihr Körpergewicht erheblich reduzieren
und sich auf gesündere Essgewohnheiten umstellen.

Einfacher und kurzer Eingriff

Die Effekte sind sofort spürbar, schon bei der ersten Mahlzeit. Der Eingriff ist auch völlig schmerzlos.

Keine Kontraindikationen für Körperaktivität

Mit dem Magenballon können Sie sportlich aktiv bleiben, es sei denn, dass sich Ihre Kontraindikationen aus anderen Krankheiten ergeben.

Erhebliche Gewichtsabnahme (durchschnittlich 20 kg)

Dank diesem Verfahren reduzieren Sie Ihr Körpergewicht und stellen sich auf gesunde Essgewohnheiten um, mit denen Sie das richtige Körpergewicht in Zukunft halten können. 

Indikationen

Diese Behandlung ist für die Personen bestimmt, die nicht operiert werden wollen oder können oder für die Personen, die eine Operation planen, bei denen aber die Reduzierung des Körpergewichts vor der Operation empfohlen ist.

 

  • Den Indikationen zufolge braucht der BMI-Wert nicht über 40 zu liegen.
  • Der Magenballon kann auch bei Personen mit massivem Übergewicht (BMI>60) und bei übergewichtigen Personen eingesetzt werden. Er kann wieder entfernt werden und ist völlig sicher.
  • Nach dem Eingriff sind die Befolgung von konkreten ärztlichen Anweisungen sowie Kontrollbesuche nicht erforderlich.
Kontraindikationen

 

Auf Grund von konkreten Gegenanzeigen kann dieser Eingriff nicht bei Personen mit nicht stabiler psychischer und physischer Gesundheit durchgeführt werden.

 

  • Der Magenballon kann nicht bei Personen nach gastrointestinalen Operationen, bei psychisch kranken, krebskranken und süchtigen (Alkohol und Drogen) Personen vorgenommen werden.
  • Als Kontraindikation für den Eingriff gilt auch Magersucht, Bulimie und Schwangerschaft. Das Verfahren ist auch nicht für stillende Frauen geeignet. Einige der Kontraindikationen können vorübergehend sein. Denken Sie bitte daran, dass die endgültige Entscheidung beim Arzt liegt.
  • Der Magenballon kann auch bei Personen nicht eingesetzt werden, die den ärztlichen Anweisungen nach der Operation nicht folgend möchten, sowie Personen, die an schweren Nierenerkrankungen leiden.

 

Kontraindikationen

 

Auf Grund von konkreten Gegenanzeigen kann dieser Eingriff nicht bei Personen mit nicht stabiler psychischer und physischer Gesundheit durchgeführt werden.

 

  • Der Magenballon kann nicht bei Personen nach gastrointestinalen Operationen, bei psychisch kranken, krebskranken und süchtigen (Alkohol und Drogen) Personen vorgenommen werden.
  • Als Kontraindikation für den Eingriff gilt auch Magersucht, Bulimie und Schwangerschaft. Das Verfahren ist auch nicht für stillende Frauen geeignet. Einige der Kontraindikationen können vorübergehend sein. Denken Sie bitte daran, dass die endgültige Entscheidung beim Arzt liegt.
  • Der Magenballon kann auch bei Personen nicht eingesetzt werden, die den ärztlichen Anweisungen nach der Operation nicht folgend möchten, sowie Personen, die an schweren Nierenerkrankungen leiden.

 

Diagnostik
  • Vor dem Angriff wird eine: chirurgische, kardiologische, endokrine, pulmonare, gastroenterologische, psychologische, diätetische Untersuchung vorgenommen.
  • Die Untersuchungen des Patienten, die durchgeführt werden: Biochemisches Profil, Endokrines Profil, gastroenterologische Untersuchung, Abdomensonografie, Echokardiogramm, Lungenfunktionstest, Röntgenthorax.
  • Bei Bedarf werden zusätzliche Untersuchungen vorgenommen (z.B. Computer-Tomografie (CT), Kontrastuntersuchung des oberen Gastrointestinaltrakts).
  • Die Untersuchungen dauern 1 bis 2 Tage, und werden direkt vor dem Eingriff durchgeführt. Dadurch wird der zu operierende Patient vollständig diagnostiziert, was einen wesentlichen Einfluss auf die Risikominimierung des chirurgischen Eingriffs hat.
Preise

Unser Berater kontaktiert Sie innerhalb von 24 Stunden

und vereinbart  mit Ihnen Einzelheiten und den Beratungstermin.

Feldwache
Beratungen
Intervention
Fachkrankenhaus EuroMediCare mit der Klinik in Wrocław
150 zł
8 740 zł
Regionales Gesundheitszentrum in Lubin
150 zł
8 740 zł

Die Preisliste ist kein Handelsangebot im Sinne von Art. 66 Par. 1 des polnischen Zivilgesetzbuches und wird ausschließlich zu Informationszwecken veröffentlicht. Die angegebenen Preise können Änderungen unterliegen. Änderungen vorbehalten. Wenn Sie einen endgültigen Preis für die gewählte Dienstleistung erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Preisliste gültig mit dem 08.2016.

Ten zabieg możesz opłacić w ratach
Ścieżka zabiegowa
icon
icon
icon
Einen Termin vereinbaren

Unser Berater kontaktiert Sie innerhalb von 24 Stunden

und vereinbart  mit Ihnen Einzelheiten und den Beratungstermin.

Hiermit bin ich mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden [Klausel Volltext]Das Institut Instytut Medyczny S.A. ul. Pilczycka 144-148; 54-144 Wrocław NIP (USt-IdNr.): 894-28-14-132, REGON (Statistische Nr.): 933040945, KRS (Landesgerichtsregisternummer): 0000222636 - Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna VI. Abteilung und Regionales Gesundheitszentrum Regionalne Centrum Zdrowia sp. z o.o., ul. gen. Józefa Bema 5-6, 59-300 Lubin, KRS (Landesgerichtsregisternummer) 0000388035, REGON (Statistische Nr.) 021537784, NIP (USt-IdNr.) 6922498023, gemäß dem polnischen Gesetz vom 29. August 1997 zum Schutz personenbezogener Daten (einheitliche Fassung: Gesetzblatt aus dem Jahre 2002 Nr. 101, Pos. 926 mit Änderungen). Gemäß Art. 24 Abs. 1 des polnischen Gesetzes vom 29. August 1997 zum Schutz personenbezogener Daten (einheitliche Fassung: Gesetzblatt aus dem Jahre 2002 Nr. 101, Pos. 926 mit Änderungen) teilen wir mit, dass der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten EMC Instytut Medyczny S.A. ul. Pilczycka 144-148; 54-144 Wrocław NIP (USt-IdNr.): 894-28-14-132, REGON (Statistische Nr.): 933040945, KRS (Landesgerichtsregisternummer): 0000222636 - Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna VI. Abteilung und Regionales Gesundheitszentrum Regionalne Centrum Zdrowia sp. z o.o., ul. gen. Józefa Bema 5-6, 59-300 Lubin, KRS (Landesgerichtsregisternummer) 0000388035, REGON (Statistische Nr.) 021537784, NIP (USt-IdNr.) 6922498023 ist. Wir teilen Ihnen mit, dass Sie, gemäß Art. 32 des polnischen Datenschutzgesetzes, Recht auf Zugang zu Ihren Daten haben. Die Angabe der Daten ist freiwillig.