Fachkrankenhaus EuroMediCare
661 300 314 (Mon. - Fr., Sprechstunden 10-20)
die Behandlung
in Raten bezahlen
unnötige
Kilogramm verlieren
chirurgische Behandlung von Fettleibigkeit
WIR GARANTIEREN IHNEN
QUALITÄT

Hochqualifiziertes medizinisches Fachpersonal

MODERNE TECHNIK

Die Krankenhäuser wurden mit modernen medizinischen Geräten ausgestattet.

SICHERHEIT

Komplexe medizinische und ärztliche Betreuung rund um die Uhr 

Diagnostik
icon
icon
icon
icon
Wissen und Erfahrung bewährter Fachärzte
Rafał Mulek
Facharzt für allgemeine Chirurgie und Gefäßchirurgie

2002 absolviert er mit Auszeichnung das Studium an der Medizinischen Akademie Wrocław (Breslau), Medizinische Fakultät. 2010 erlangt er den Titel des Facharztes für allgemeine Chirurgie, und 2015 – den Titel des Facharztes für Gefäßchirurgie. Seine beruflichen Interessen konzentrieren sich auf die minimalinvasiven Operationen im Bereich der allgemeinen Chirurgie und der Gefäßchirurgie, während seine Leidenschaft der bariatrischen und metabolischen Chirurgie gilt.

2013 hat er gemeinsam mit Doktor Marek Zawadzki und Doktor Katarzyna Kołaczyk im Krankenhaus EuroMediCare in Breslau ein Team für die chirurgische Behandlung der Fettleibigkeit gegründet, das bis heute erfolgreich Patienten operiert, die nach Breslau aus Polen und den Ländern der Europäischen Union anreisen.

Michał Krefft
Facharzt für Allgemeine Chirurgie

Absolvent der medizinischen Fakultät der Medizinischen Universität Breslau. Im Jahr 2018 erlangte er den Titel eines Facharztes für Allgemeine Chirurgie. Während der Ausbildung absolvierte er ein Praktikum im Bereich Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Dresden und ein sechsmonatiges Praktikum im Krankenhaus St. Michael in Dun Laghoire, Irland.

Seine medizinischen Interessensschwerpunkte sind die chirurgische Behandlung von Adipositas, die laparoskopische Chirurgie des oberen Gastrointestinaltrakts, die Phlebologie und minimalinvasive Techniken in der Proktologie.

Marek Zawadzki
Facharzt für die onkologische und allgemeine Chirurgie

Spezialisiert sich auf die minimalinvasiven Operationen, darunter auf die Operationen der Tumore im Verdauungstrakt.

Das Studium der Medizin hat er an der Warschauer Medizinischen Universität absolviert (1994-2000).

Beruflich ist er seit 2000 in Polen tätig, und in den Jahren 2010-2011 hat er nach der Nostrifizierung des Diploms an einer einjährigen Schulung im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie an der University of Illinois in Chicago, USA teilgenommen.

Den Grad eines Doktors der Medizin erlangte er 2013. Er ist Vortragender auf inländischen und europäischen medizinischen Konferenzen.

Seit 2013 ist er Mitglied des Teams der chirurgischen Behandlung der Fettleibigkeit im Krankenhaus EuroMediCare in Breslau.

Dr. med. Anna Jodkowska
Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie, Hypertensiologie

Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie, Hypertensiologie mit umfassender klinischer Erfahrung.

Sie beendete ihr Medizinstudium im Jahr 2002. Im Jahr 2009 verteidigte sie ihren Doktortitel der Medizin. Seit Beginn ihrer beruflichen Laufbahn ist sie mit dem führenden Zentrum der Inneren Medizin in Breslau verbunden. Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Medizinischen Universität Breslau. Mitglied der polnischen und europäischen Gesellschaft für Endokrinologie.

Ihre beruflichen Interessen umfassen Stoffwechselstörungen bei Adipositas, refraktäre Hypertonie, Schilddrüsen-, Nebenschilddrüsen- und Nebennierenerkrankungen sowie Eierstock- und Hodenfunktionsstörungen. Sie beteiligt sich aktiv an Forschungsprojekten und Symposien in den Bereichen Endokrinologie, Adipositas-Therapie und Diabetes.

Im Alltag behandelt sie als Endokrinologin Patienten in einem der größten Krankenhäuser Niederschlesiens.

Seit 2019 gehört sie einem Chirurgenteam für die Therapie von Adipositas im EuroMediCare-Krankenhaus in Breslau an und beschäftigt sich mit der endokrinologischen Versorgung von Patienten während bariatrischer Behandlungen.

Agata Pałka
Psychologin

Ich habe Psychologie an der Universität Wrocław absolviert. Ich habe ein Postgraduiertenstudium im Studiengang Psycho-Diätetik an der SWPS Uniwersytet Humanistycznospołeczny (DE- Universität für Sozial- und Geisteswissenschaften SWPS) abgeschlossen. Derzeit bin ich in der kognitiven Verhaltenstherapie geschult.

Meine Berufserfahrung sammelte ich im Woiwodschaftsfachkrankenhaus in Wrocław, in der Beratungsambulanz für psychische Gesundheit beim Niederschlesischen Zentrum für psychische Gesundheit in Wrocław. Ich arbeite ständig mit dem Institut für Psycho-Diätetik in Wrocław und der Fachambulanz für Psychologie und Sexuologie zusammen.

Bei EuroMediCare berate ich Patienten vor einem bariatrischen Eingriff, biete psychologische Unterstützung für Patienten, die sich auf den Eingriff vorbereiten, nach dem Eingriff sind und für diejenigen, die ihr Körpergewicht ohne operativen Eingriff reduzieren wollen.

Joanna Pieczyńska
Ernährungsberaterin

Ernährung ist nicht nur meine berufliche, sondern auch wissenschaftliche Tätigkeit. Assistentin im Lehrstuhl und Institut für Lebensmittelwirtschaft und Diätetik der Medizinischen Universität Wroclaw, Spezialistin für Psycho-Diätetik. Sie ist Autorin zahlreicher Veröffentlichungen über Lebensmittelanalyse und menschliche Ernährung in- und ausländischen Zeitschriften und Mitautorin von Ratgebern für Patienten und Eltern: „Prawidłowe żywienie dzieci“ („Richtige Kinderernährung“); „Alergie i nietolerancje pokarmowe“(„Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen“); „Żywienie w chorobach onkologicznych“(„Ernährung bei onkologischen Erkrankungen“); „Zaburzenia odżywiania“ („Ernährungsstörungen“) und „Poradnik dla pacjentów z nieswoistymi chorobami zapalnymi jelit“. („Ratgeber für Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen”). Sie führt auch Kurse über menschliche Ernährung und Lebensmittelanalyse mit Studenten der Fakultät für Pharmazie und Diätetik an der Medizinischen Universität Wrocław durch. Sie ist die stellvertretende Vorsitzende der Polnischen Diätetik-Gesellschaft der Niederlassung Wrocław. Ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse setzt sie in die Praxis bei der individuellen Arbeit mit einem bariatrischen Patienten unter Berücksichtigung in den Ernährungsempfehlungen vor und nach Operationen, Begleiterkrankungen und angewandter Pharmakotherapie.

Seit 2005 beschäftigt sie sich im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit Patienten, die an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und Reizdarmsyndrom leiden. Sie kümmert sich auch um schwangere und stillende Frauen, onkologisch kranke Menschen, Personen mit Diät-abhängigen Erkrankungen. Sie ist eine Förderin der rationalen Ernährung, die sie erfolgreich in ihrer Arbeit mit Personen, die ihr Gewicht reduzieren möchten, umsetzt.

Katarzyna Walas
Ernährungsberaterin

Absolventin des Collegium Medicum an der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Bydgoszcz und der Universität für Sozial- und Geisteswissenschaften in Warszawa. Spezialistin für Diätotherapie und Ernährungsbehandlung sowie Psycho-Ernährungsberaterin und Coach. Sie ist spezialisiert auf die Arbeit mit bariatrischen Patienten, wo sie neben der Ernährungsberatung auch die Unterstützungsgruppe „CHLOrki odWagi“ leitet. Weitere Themen, mit denen sie sich beschäftigt, sind Diätotherapie und Ernährungsbehandlung in Onkologie, Neurologie und Gastroenterologie. Sie führt Patienten mit enteraler Ernährung im häuslichen Umfeld. Sie nimmt aktiv an Konferenzen und wissenschaftlichen Symposien im Bereich der Diätetik und Ernährungsbehandlung teil. Im Februar 2019 trat sie dem chirurgischen Team für Behandlung der Fettleibigkeit im Krankenhaus EuroMediCare in Wrocław bei.

Bernadetta Fryśna
Gastroenterologin

Mein Name ist Bernardeta Fryśna. Ich bin Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologin und arbeite seit 01.04.2014 in EuroMediCare, ul. Pilczycka 144, Wrocław.

12 Jahre lang arbeitete ich in der Klinik für Gastroenterologie des 4. Klinischen Militärkrankenhauses, wo ich viele Erfahrungen und Fähigkeiten in der Durchführung von bildgebendem Verfahren-Bauch-Ultraschall und endoskopischen Untersuchungen: Panendoskopie (Gastroskopie), Koloskopie (Sigmoidoskopie), Rektoskopie gesammelt habe. Ich habe viel Erfahrung in der Diagnostik von Magen-Darm-Erkrankungen. Ich betrachte den Patienten ganzheitlich und ergänze mein medizinisches Wissen durch die erworbene Praxis.

Ich beschäftige mich mit der Diagnostik von Bauchschmerzen, Ernährungsberatung, Behandlung von Erkrankungen des oberen und unteren Gastrointestinaltraktes. Ich koordiniere die Diagnostik vor bariatrischen Eingriffen.

Radosław Wieczorek
Arzt im Beamtenverhältnis

Befindet sich im letzten Jahr der Facharztausbildung für Allgemeine Chirurgie an der Abteilung für Allgemeine und Minimalinvasive Chirurgie mit Unterabteilung für Stoffwechsel- und Endokrinologische Chirurgie des Woiwodschaflichen Fachkrankenhauses in Breslau. Absolvent der medizinischen Fakultät der Karol-Marcinkowski-Universität für Medizin in Poznań. Von Beginn seines Studiums an interessierte er sich besonders für minimalinvasive und metabolische Chirurgie.

Seit 2017 ist er Mitglied unseres Chirurgenteams zur Behandlung von Adipositas.

Karolina Rowgało-Daniel
Psychologin

Absolventin des Instituts für Psychologie an der Universität Breslau. Motivationstherapeutin während des Zertifizierungsprozesses. Ihre beruflichen Interessen konzentrieren sich auf die Motivation zur Veränderung und den Aufbau dauerhafter gesundheitsfördernder Gewohnheiten – sowohl in der Einzel- als auch in der Gruppenarbeit. Im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung nimmt sie aktiv an Fortbildungen zu den Themen Motivationsdialog, Psycho-Diätetik und Diätcoaching teil. Sie wendet das erworbene Wissen im Alltag auf ihr eigenes Leben an, was ihr viel Freude und Befriedigung bringt.

Als Expertin im EuroMediCare-Team bietet sie ihre Unterstützung und Mitwirkung beim Aufbau einer langfristigen Motivation auf dem von unseren Patienten gewählten Weg der Veränderung.

Unsere Anlage
Fachkrankenhaus EuroMediCare mit der Klinik in Wrocław

Multi-Fachkrankenhaus mit Behandlungen und Poliklinik Seit 2002 bietet das Krankenhaus den Patienten aus Wroclaw, Niederschlesien und ganz Polen moderne, minimal invasive Diagnostik und Operationen an. Das Krankenhaus verfügt über vier klimatisierte OP-Säle, endoskopische Säle und bildgebende Diagnostik. Die Patienten werden in 1, 2, oder 3-Personenzimmern mit Bad, TV und Internetzugang hospitalisiert. Für den richtigen Komfort der Patienten sorgt die Abteilung der Individuellen Patientenbetreuung.

Einen Termin vereinbaren

Unser Berater kontaktiert Sie innerhalb von 24 Stunden

und vereinbart  mit Ihnen Einzelheiten und den Beratungstermin.

Hiermit bin ich mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden [Klausel Volltext]Das Institut Instytut Medyczny S.A. ul. Pilczycka 144-148; 54-144 Wrocław NIP (USt-IdNr.): 894-28-14-132, REGON (Statistische Nr.): 933040945, KRS (Landesgerichtsregisternummer): 0000222636 - Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna VI. Abteilung und Regionales Gesundheitszentrum Regionalne Centrum Zdrowia sp. z o.o., ul. gen. Józefa Bema 5-6, 59-300 Lubin, KRS (Landesgerichtsregisternummer) 0000388035, REGON (Statistische Nr.) 021537784, NIP (USt-IdNr.) 6922498023, gemäß dem polnischen Gesetz vom 29. August 1997 zum Schutz personenbezogener Daten (einheitliche Fassung: Gesetzblatt aus dem Jahre 2002 Nr. 101, Pos. 926 mit Änderungen). Gemäß Art. 24 Abs. 1 des polnischen Gesetzes vom 29. August 1997 zum Schutz personenbezogener Daten (einheitliche Fassung: Gesetzblatt aus dem Jahre 2002 Nr. 101, Pos. 926 mit Änderungen) teilen wir mit, dass der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten EMC Instytut Medyczny S.A. ul. Pilczycka 144-148; 54-144 Wrocław NIP (USt-IdNr.): 894-28-14-132, REGON (Statistische Nr.): 933040945, KRS (Landesgerichtsregisternummer): 0000222636 - Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna VI. Abteilung und Regionales Gesundheitszentrum Regionalne Centrum Zdrowia sp. z o.o., ul. gen. Józefa Bema 5-6, 59-300 Lubin, KRS (Landesgerichtsregisternummer) 0000388035, REGON (Statistische Nr.) 021537784, NIP (USt-IdNr.) 6922498023 ist. Wir teilen Ihnen mit, dass Sie, gemäß Art. 32 des polnischen Datenschutzgesetzes, Recht auf Zugang zu Ihren Daten haben. Die Angabe der Daten ist freiwillig.